Das Gewitter in der Savanne und „Africa“ von TOTO. Live!

A-capella- Künstler und Beatboxer können ja bekanntlich Geräusche erzeugen, bei denen man sich fragt, wie das überhaupt geht. Aber was ist, wenn es keine kleine A-Capella-Band ist, sondern eine mit > 50 Mitgliedern? Das ist einfach ultimativ, Herrschaften!

Perpetuum Jazzile, eine slowenische A-Capella-Truppe mit nicht gerade wenigen Mitgliedern, haben „Africa“ von TOTO – einen Hit aus den 80ern, den Ihr wahrscheinlich alle kennt – live interpretiert. Kurz und knapp: eine unglaubliche Gänsehaut-Performance! Schaut mal (am besten in HQ). Besonders das Gewitter am Anfang ist atemberaubend – und der Rest ist einfach grandios – WOW!

Vielen Dank an Gilly, durch den ich auf dieses Video aufmerksam wurde. Es ist toll, dass es noch Menschen gibt, die so eine positive Energie ausstrahlen, dass man sich nur noch freuen möchte!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Jaja… die liebe Frau Nachbarin. Leider habe ich momentan so wenig Zeit irgendwas auf meinem Blog zu machen. Und in der Planung steht auch noch en Tai Chi Schüler Blog den ich mit der Chikatze machen möchte.

    Aber was soll ich meckern. Hatte leider am Freitag keine Zeit für das Bloggertreffen… dann beim nächsten mal :D

    Grüße

  2. Sehr schöne Interpretation. Den „Gewittereffekt“ mit dem Hüpfen find ich besonders gut.

    • Hallo Sluff, schön, dass Du zu meinem Blog gefunden hast :-) Ich lese bei Dir auch ab und zu mal mit. Immerhin haben wir jetzt eine gemeinsame Bekannte :-)

  3. Passt zwar nicht zur Story, aber Käsekuchen (wie Sauerbraten) mit Rosinen – bääääääh!
    Hab’s immer widerwillig getan (bin Bäcker)! Trotzdem pervers!

  4. Das Lied fand ich eigentlich immer etwas langweilig. Diese „A-Capella-Version“ hingegen finde ich faszinierend – ich hab’s auch gleich der Freundin vorgespielt. Macht wirklich gute Laune :-)

Schreibe einen Kommentar zu plerzelwupp Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.