Wie ich mir Politik wünsche Das kurze & knackige Wunschkonzert der Bundespolitik

Wenn ich mir von den zurzeit aktiven Parteien nur die Filetstücke heraussuchen und mir damit eine Wunschpolitik zusammenstricken dürfte, dann würde das so aussehen:

Ich wünsche mir…

  • Die visionären, humanitären Ideen der Linken
  • Das soziale, arbeitnehmerfreundliche Denken und den Realismus der SPD, wie sie einmal war
  • Ökologische Ideen für eine umweltfreundliche Zukunft wie bei den Grünen
  • Die Technikaffinität und den Fortschrittsglauben der Piratenpartei, falls es sie noch geben sollte
  • Die Werte, die Deutschland auszeichnen und den europäischen Gedanken, den die CDU vertritt
  • Den Humor der P.A.R.T.E.I.
  • Weniger als 5 % für die FDP, denn der Neoliberalismus ist keine Kunst und kann weg
  • Und zu guter Letzt: dass die sogenannte „aFd“ (schreibt man die so? Nein? Ist mir auch ziemlich egal.) in dem Loch verschwindet, aus dem sie gekrochen ist, denn sie ist der Sargnagel für unsere Gesellschaft

Ich habe mir nur die guten Punkte der jeweiligen Parteien herausgepickt 😉 und den ganzen Rest großzügig unter den Teppich gekehrt. Und das, was ich unter den Teppich gekehrt habe, erwähne ich erst gar nicht, denn es soll ja ein Wunschkonzert sein.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Horst Schulte

Echt schön. Ich schließe mich deinen Wünschen voll an.

ClaudiaBerlin

Volle Zustimmung!Genau so würde meine Wunschpolitik auch aussehen!
Die verschiedenen Schwerpunkte und Ziele sind halt nur schwer zusammen zu bringen (siehe „Arbeitsplätze“ versus Digitalisierung / Energiewende und und und), deshalb haben wir verschiedene Parteien, die miteinander um Kompromisse ringen (müssen).
Immerhin haben wir mehrere und nicht nur zwei!