Warum rasiert sich Alice nicht?

Alice mit dem SchopfZugegeben, sie hat sich schon rasiert, die Alice von AliceDSL (links im Bild). Aber im ersten Moment denkt man, wenn man diese Werbeeinblendung sieht: „was hat die Frau für einen bizarren Busch unter dem Arm?!“

Also, wenn mir das schon auffällt, warum haben denn nicht die Verantwortlichen, die diese Werbung abgenickt haben oder vielleicht sogar die Werbeagentur gemerkt, dass das unmöglich aussieht? Es ist ja auch nicht so, dass Werbung kein Geld kosten würde, ganz im Gegenteil. Einfach das überflüssige Stück Schopf, das vom Haupthaar in die Achselgegend ragt, per Photoshop wegpinseln und schon sieht es nicht mehr so verwirrend aus ;-)

Natürlich NerzBei Miss Geschick & Lady Lapsus, dem Onlineshop für kranke Ideen, gibt es übrigens eine Dekoration, die mindestens genau so bekloppt aussieht wie die Alice mit dem Busch: das T-Shirt „Natürlich Nerz“ mit eingebautem „Alice-Achselhaar“. Kann man für schlappe 29,- € erstehen. Krass.

Nebenbei bemerkt, hocke ich hier erstmalig mit dem von P. geliehenen Notebook auf dem Dachgarten und schreibe diesen Eintrag an der frischen Luft. Diese Woche kann ich das noch, denn danach muss ich das gute Stück wieder zurück geben. Aber hat was Luxuriöses, finde ich.





Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

15 Kommentare

  1. Die Tendenz geht ja eindeutig zum eigenen Notebook, besser zum Netbook, damit die Beitrage immer im freien geschrieben werden. Und eigener Dachgarten ist gut, das erinnert mich hier so etwas an die Rooftops, meistens mit Pool und Sonnenliegen ;)

  2. @Aquii: Naja, „Dachgarten“ ist vielleicht ein bißchen übertrieben. Ich gehe die Treppe hoch zu meinem „Flat“ und kann dann hinter dem Dach sitzen, mit Büschen und Pflanzen und einer Gartentisch-Garnitur. Man hat seine Ruhe, sieht das eigene Flachdach und die Umgebung. Kein Vergleich zu einem „Rooftop“ mit Swimming-Pool und dem ganzen Getöse :-)

    Aber ich muss sagen, dass ich nicht so der „Draußen-Arbeiter“ bin. Ich sitze jetzt wieder im Wohnzimmer und das ist auch OK. Aber mich wundert, dass ich noch so eine gute WLAN-Anbindung habe, wenn ich auf dem Dach bin. Schon toll.

  3. hahaha, hab gelacht. cool gesehen. ;)
    (die büschel)
    und wenn ich „dachgarten“ höre, werde ich wirklich sofort neidisch. wir dürfen hier zwar den balkon des nachbarn mitbenutzen, aber was eigenes wäre schon toll, was man sich einfach so gestalten könnte, wie man es haben will. eine grüne oase mit liegestuhl … usw… ojeoje. *träum*

  4. @Chikatze: Du darfst Dir unter dem „Dachgarten“ nicht so viel vorstellen. Ich mache mal ein Bild und zeige es Dir. Dann wirst Du sehen, dass das gar nicht sooo die große Nummer ist. Aber trotzdem angenehm, das gebe ich zu.

  5. Naja, hingeguckt, drüber geredet – die Werbung hat ihren Zweck perfekt erfüllt, oder? Du hast sogar die Marke und das Produkt genannt. :-)

  6. @Henning: Na, aber ob das so geplant war..? Immerhin ist der Kontext, wewegen ich darüber berichtet habe ist ja nicht wirklich professionell :-)

  7. Na und? Schadet’s der Marke? Der geht’s ja darum bekannt zu sein (hiermit erreicht bzw. verbessert) und als [kompetent, schnell, günstig usw.] im Bereich DSL angesehen zu werden (wird durch die vermeintlichen Achselhaare nicht beeinträchtigt).

    Glaube nicht, dass es Absicht war – aber schaden wird’s auch nicht. Wie gesagt, gibt auch positive Aspekte.

  8. au ja. mach mal ein foto. ;)
    @hennig: ach, das ist ja lustig, so trifft man sich wieder. ;) ich sach nur: celle. ;)

  9. @Henning: War eher ein lustiges Web-Fundstück, das mit der verunglückten Werbung – ich will hier ganz sicher keine ernste Diskussion anstoßen (das wäre viel zu oversized), es ist nur ein Kuriosum, sonst nix :-D

  10. @Martin
    Schon klar. :-)
    Mir ging’s nur darum, dass auch beim Drübergucken durch was weiß ich wie viele Fachleute das bei Entdecktung deshalb nicht zwangsläufig geändert werden müsste.

    @Chikatze
    Online trifft man sich immer wieder – aber offline sind wir uns ja noch nie begegnet, oder? Auch nicht in Celle. Aber da bin ich ja eh nur noch sehr selten.

  11. @Henning Ich denke schon, daß wir uns am Ernes ab und zu mal fast auf die Füße gelatscht sind.. aber kennen kann man das nicht nennen, stimmt. ;)

  12. Mannmannmann, ich glaub, ich werde auch Werbefotograf. :-)
    *lach*
    Aber cool gesehen. ;)

  13. @blendentanz: Jou, das könnten wir auch noch – aber mit links :-D Bei mir würden die Bilder vielleicht nicht so professionell aussehen, aber Büschel würde es garantiert nicht geben – das wird alles wegrasiert.

    P.S.: Herzlich willkommen!!!
    (Deine IP ist aber auch irgendwie aus Timbuktu – das Plugin konnte überhaupt kein Herkunftsland ermitteln)

  14. “was hat die Frau für einen bizarren Busch unter dem Arm?!”“

    Auf den ersten Blick erscheint dies echt so… aber auf den zweiten sieht man Alice dann in Ihrer ganzen „Pracht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.