Die Schottland-Hardcore-Route (mit den Stimmen von Martin und Evelyn Hamann)

Herrschaften, wir haben es vollbracht! Stundenlange Recherche, heiße Köpfe, leere Mägen und zu viel Kaffee und Nikotin haben endlich Früchte getragen, aber auch ihren Tribut gezollt. Es ist ja so schwer, eine sinnvolle Route für unsere kleine Schottland-Tour zusammen zu stellen, die uns einerseits fahrtechnisch nicht überfordert, andererseits  aber das Maximum aus diesem Kurzurlaub herausholt.

Manch‘ ein Tourist mag vielleicht die Tage im Hotel genießen und die Gegend Gegend sein lassen – aber nicht so wir! Urlaube mit Loft75 & Friends™ sind meist ereignisreich!

Und das haben wir nach vielen Tassen Kaffee und unzähligen Zigaretten ausgeheckt:

 

The Hinfahrth

  • Newcastle upon Tyne in England mit den South Shields, wo wir Meer und Klippen genießen wollen.
  • Über die A 68 geht es Richtung Jedburgh, was laut Euren Kommentaren sehr reizvoll sein soll,
  • dann weiter auf der A 68 an  Edinburgh vorbei Richtung
  • Kirkgate, Linlithgow zum Linlithgow Palace,
  • Richtung Edinburgh über die Forth Road Bridge über den Firth of Forth nach
  • Loch Leven/Kinross, von dort aus
  • Richtung Dunkeld zum Fish and Chips-Essen, um schließlich irgendwann
  • im Atholl Palace Hotel in Pitlochry anzukommen.


Route nach Pitlochry, Großbritannien auf einer größeren Karte anzeigen

 

A Day In Scotland

  • Wir starten in Pitlochry.
  • Richtung Fort William zum Glen Coe und praktischerweise auch zum Rannoch Moor,
  • um uns dort selbst die schottischen Highlands anzusehen.
  • Da Portnacroish und das Castle Stalker in der Nähe liegen, sehen wir uns dieses auch noch an,
  • um schließlich zum Loch Tay und
  • nach Aberfeldy zu den „Birks of Aberfeldy“ (Wasserfälle) zu fahren und
  • uns die „Dunkeld Road“ (schöne Straße) in Aberfeldy anzusehen.
  • Nach ausgiebiger Besichtigungstour geht es wieder Richtung
  • Pitlochry in unser Hotel.

Castle Stalker – von bluestardrop – Andrea Mucelli@flickr.com


Route nach Pitlochry, Vereinigtes Königreich auf einer größeren Karte anzeigen

 

The Rückfahrth

  • Von Pitlochry nehmen wir die
  • Route über Dunbar und Berwick upon Tweed
  • Richtung Newcastle upon Tyne,
  • wo wir wieder pünktlich einschiffen müssen Richtung Amsterdam.


Route nach Newcastle upon Tyne, Vereinigtes Königreich auf einer größeren Karte anzeigen

 

De Daag daamaar

  • Nachdem wir in Amsterdam angelegt und ausgeschifft haben
  • fahren wir mit dem Auto nach Scheveningen. Dort haben wir
  • eine Nacht im Hotel Bella Vista gebucht und bei hoffentlich gutem Wetter
  • werden wir noch einen Tag am Strand verbringen.

von twicepix@flickr.com

 

 

Evelyn Hamann vs. Martin

Und nun noch ein Klassiker, der irgendwie zum Thema passt (s. Stefans Kommentar) :-D

Aber das kann ich auch!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(…man verzeihe mir möglischst, dass bei mir als Rheinländer jedes „ch“ zu „sch“ wird)

 

Hat jemand von Euch noch Tipps, Anregungen und Vorschläge, was wir auf unseren Touren noch unterbringen können und uns unbedingt ansehen sollten?

Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Ich musste den Text ja Anja vorlesen und kam mir dabei stellenweise wie Evelyn Harmann bei dem berühmten Ansager-Sketch vor ;-) Euch viel Spass und wenig Stress.

  2. Lach – Stefan, was hast Du da angerichtet?? Aber, ich hab mich weggeschmissen vor lachen. Ob die Aussprache richtig ist oder nicht, das werden wir wohl nächste Woche erfahren ;-)

  3. wegschmeiss…. sorry, martin, aber das war rischtisch gut….lach
    ok, daß mein mann da öfter mal was lostritt, ist eigentlich nix neues, aber das passt so herrlich dazu…hab schon beim vorlesen ne blutige zunge bekommen, vom draufbeißen, damit ich nicht laut los lach´…
    ich wünsche euch jedenfalls viel spaß auf eurer tour!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.