Rezept ohne Bild: Asia-Nudel-Salat

Ich muss mich ein wenig ablenken, wegen der Sache mit Meus, Ihr wisst schon. Also gibt’s heute mal wieder ein „Rezept ohne Bild“ :-) Ich muss vorausschicken, dass es sich um einen der genialsten Salate handelt, die ich kenne, ich aber bei der erstmaligen Zubereitung doch etwas über die Zutaten erschrocken war. Warum, erfahrt Ihr, wenn Ihr Euch die Zutatenliste anschaut. Aber ich kann Euch versichern: das Zeug macht süchtig! Und ist absolut partytauglich.

Asia-Nudel-Salat

Zutaten:

  • 3 Packungen Asia-Nudel-Snack (!!) von Maggi oder Vergleichbares aus dem Asienladen; Geschmacksrichtung „Huhn“
  • 1 Glas Sojabohnenkeime
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tasse (!) Öl
  • 5-6 EL Essig
  • 3 EL Zucker
  • 1 Chinakohl
  • 1 Tütchen ungezuckerte Mandelstifte


Zubereitung:

  • Nudel-Snack-Packungen öffnen, Gewürztüten herausnehmen. Nudeln in eine Schüssel bröseln (ungekocht!). Inhalt der Gewürztütchen darüberstreuen.
  • Sojabohnenkeime gut abtropfen lassen, Zwiebel fein hacken. Zucker, Öl und Essig vermischen, mit Sojabohnenkeimen und Zwiebel über die zerbröselten Nudeln geben und gut mischen.
  • Nudelmischung mindestens 1 Stunde ziehen lassen (die Nudeln werden während dessen weich). In der Zwischenzeit Chinakohl vom Strunk befreien, in sehr dünne Streifen schneiden und zu der Nudelmischung geben. Alles gut durchmischen. Abschmecken ist wahrscheinlich nicht notwendig, aber bei Bedarf noch etwas Salz und Pfeffer zugeben.
  • Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie braun sind und darüberstreuen.


Klingt komisch, ist aber so: ein total leckerer Salat (ja, Ralf, den stelle ich auch noch bei chefkoch.de ein ;-) ) mit unglaublichen Zutaten. Schnell gemacht, mit hohem Suchtfaktor, einfach mal ausprobieren!

Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

7 Kommentare

  1. Das Rezept ist übrigens von mir! :-)
    Aber Klasse, dass Du es reinstelltest, somit brauche ich es nur zu kopieren und weiterleiten. Erspart mir arbeit, lach.

  2. @Yvonne: Ja, stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Aber eigentlich ist es ja nicht von Dir, sondern es stand nur in Deinem Kochrezepte-Sammelsurium. Aber das macht es nicht weniger lecker ;-)

  3. Also Haarspalterei wollen wir hier ja mal nicht betreiben :-)
    Grins, aber ich kann jetzt jeden, der nach dem Rezept fragt, schön auf Deine Seite verweisen und ich brauche das Rezept nicht wie wild durch die Gegend zu schicken.

  4. @Yvonne: Ja, da hast Du Recht – und meine Leserzahlen wachsen auch in’s Unermessliche :-) Ich hab‘ Dich lieb, mein Schatz :-)

  5. Öhm, najaaaaa, Doro meinte heute nur, sie hätte sich auch mal umgeschaut … aber mehr am Telefon:-)
    Ich Dich auch. Schatz, ich mag Dich behalten. Kuss

  6. Njam, also der Salat ist wirklich ausgesucht lecker. Werde den gleich für den Kindergeburtstag nachmachen, aber dann wohl in größerer Menge damit auch alle satt werden können.

  7. Und dabei war das gestern schon der größte Chinakohl. Am besten machst Du dann die doppelte Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.