Projekte, Projekte…

Beliebige Illustration zur allgemeinen BelustigungIm realen Leben und im virtuellen! Irgendwie muss man sich ja die Zeit sinnvoll vertreiben, wenn man momentan arbeitssuchend ist, oder? Und hier die Top 4 der Dinge, die mich momentan so beschäftigen:


» Eine neue Stelle finden

Das ist natürlich die Königsdisziplin – gar nicht mal so einfach, wenn man bedenkt, wie es momentan auf dem Arbeitsmarkt aussieht. Aber da ich endlich einen vernünftigen Drucker habe (dazu später mehr), geht das jetzt relativ spontan von der Hand. Man muss eben dranbleiben, und das tue ich, versprochen! Denn so ein „Arbeitssuchenden-Dasein“ ist echt voll widerlich, kann ich Euch sagen. I’ll keep you informed!


» Ein neues Produkt testen

Die Somat 9-Tabs, HighTech aus Germany, sind anscheinend die Geheimwaffe für die Spülmaschine (auch dazu später mehr). Ob’s so ist? Das versuche ich mit vielen Tausend trnd-Partnern zu beweisen. Und wenn’s nicht so ist, dann bekommt der Hersteller es eben um die Ohren gehauen. So einfach ist das bei trnd.

Was, Du kennst trnd noch nicht? Echt nicht? Oh weia! Dann mal husch-husch auf deren Website springen und lesen, was das für ein Laden ist! Surfbefehl! Und wenn Ihr das gut findet, was die machen, dann nicht einfach so anmelden – sondern bitte über diesen Link. Dann hab‘ ich nämlich auch ein kleines bißchen was davon ;-)

Apropos: @Jürgen! Wäre das nichts für Deine Silvia?! Hey, die hätte sicher Spaß dran! Sag‘ bescheid, dann komme ich mal wieder auf einen Kaffee vorbei!


» Gewaltfreies Essen für den Weltfrieden.

Ob’s gewaltfrei ist, weiß ich nicht :-D Aber da hatte ich ja hier schon drüber referiert. Tut der Sache aber keinen Abbruch, denn ich habe zwar mein Startpaket, aber noch keine Nahrungsmittel eingekauft. Wird am Montag erledigt. Denn dann packe ich mir den Kühlschrank voll mit FRoSTA-Gedöns und futtere per Video, was das Zeug hält (Ihr sollt ja auch was davon haben. Und wenn es nur Hunger ist). Und mache fleißig Mundpropaganda, wenn es was taugt.


» Ein Stofftier beherbergen

Einen Stuart, um es genauer zu sagen. Denn ich konnte mich ja nicht beherrschen, bei der Aktion von Danyo mitzumachen. Auch darüber habe ich schon ein wenig geschrieben und am Montag wird es ernst, denn dann kommt der waschbare Polyacrylnager zu mir nach Koblenz. Eine total schöne Nonsens-Aktion, aber das ist das Spannende daran: es gibt keinen tieferen Sinn, es ist einfach nur witzig-interaktiv. Fun eben.

Also freue ich mich, wenn ich das plüschige Hasentier persönlich von Flavour in Empfang nehme und es zuerst Meinen Grufties™ vorstelle, denn die sind total wild drauf. Sicher werden wir eine Menge goldiger Fotos machen und Ihr lest von mir, wie Stuarts Etappe in KO ausgegangen ist.


So, genug Projekte für die nächste Zeit. Was habt Ihr denn so in der Pipeline? Welche größeren Dinge habt Ihr Euch denn real oder virtuell vorgenommen? Was steht an? Oder was plant Ihr? Ich bin gespannt!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
plerzelwupp

Ok, nun verstehe ich auch, wie du solche Artikel aus dem Boden stampfst – Hut ab, was du in der letzten Zeit so treibst.

Produkttester wollte ich schon immer mal werden: da hatte ich allerdings noch nie Zugang und deshalb bin ich für den Link sehr dankbar. ‚Hab mich natürlich gleich angemeldet ;-) Wie sind sie eigentlich die Somat-Tabs? Hoffentlich gut, denn seit Jahren nutze ich nur „Somat“ und ich hab auch meine Freundin dazu überredet (obwohl die teurer sind). Ich würde ja mein Gesicht verlieren, wenn die jetzt sch…. wären.

Gewaltfreies Essen für den Weltfrieden – das würde die Fee sicherlich sehr freuen und ich bin gespannt auf die Videos :-)

Was ich vor habe?
Da wird’s frustrierend. Im Gegensatz zu Dir hab ich überhaupt keine Linie. Da kommen immer so Phasen und ich muss alles lecken. Wenn mir was schmeckt bin ich aber sehr zu begeistern und da bleibe ich i.d.R. auch.
Im realen Leben bekommen wir Besuch (ab Mittwoch) über das verlängerte Wochenende: Eine Hochzeitsfeier im Bekanntenkreis steht an. Weil jetzt schon Bekannte aus Nah und Fern angereist sind, wird’s wohl ein bisschen eng mit dem Bloggen in den nächsten Tagen.

Jürgen

Hi Schuppi,

dein erster Fehler (unverzeihlich): Silvia wird mit „i“ (zweimal) geschrieben! Aber sie hat’s ja nicht gelesen…… Fühl‘ dich eingeladen, ein Schoppen Kaffee oder ’ne Hopfenkaltschale haben wir immer parat. Hast aber Recht, die Somat-Dinger könnten interessant sein.
Jürgen