Nostalgie: Windows 3.1 nochmal im Browser erleben

Die Veteranen unter Euch kennen noch Windows 3.1, den – aus heutiger Sicht – total unkomfortablen Betriebssystem-Aufsatz, um DOS grafisch bedienen zu können. Danach kam Windows 95, das das gleiche Konzept hatte, wie es selbst Windows 7 heute noch hat: Startmenü, Desktop, Verknüpfungen.

Wer Windows 3.1 nicht mehr kennt oder noch mal in nostalgischen Erinnerungen schwelgen möchte, kann sich eine hervorragende Browsersimulation anschauen und diese auch bedienen.

Im Vergleich dazu ein „hypermodernes“ Fenster aus Windows XP (mit dem Theme „Zune“) – natürlich sieht Windows 7 noch ein wenig schicker aus :-)

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

9 Kommentare

  1. Sorry, ist kein Commodore sondern ein Texas Instruments TI 99/4A nebst aller Bedienungshefte und was weiß ich noch dabei an Heften. Wenn Du mal ein Bild haben magst,kann ich Dir schicken.

  2. Lach – wieviel bietest Du?
    Wenn ich das nächste Mal Martin sehe – Schneeverhältnisse sind hier die absolute Katastrophe, frag ihn mal nach seiner Odyssee (wird aber vermutl sowieso ein Beitrag geschrieben werden) – kann er das Teil mal testen und Dir Bescheid geben.

  3. COMMODORE ???

    Bitte testen und mir verkaufen !

  4. Stimmt, irgendwas mit Commodore war es. Das Teil steht ja noch irgendwo auf dem Speicher:-) Ohje, meine Programmierkünste … Die liegen in irgendeiner Kiste oder sogar bei dem Teil dabei. Bei der nächsten jetzt anstehenden Entrümpelung des überfüllten Speichers lege ich Dir die aussortierten Sachen vor und schmeiße sie erst mit Deiner Erlaubnis weg ;-)

  5. @Ralf: Eeecht?! Du hast Win 1.01 zuhause? Hach, das ist ja wirklich mal was Feines – da geht einem ja das Retro-Herz auf :-)

    @Yvonne: So einen Krempel muss man eigentlich immer aufheben, der ist bei Sammlern heiß begehrt. Was Du meinst, nennt sich übrigens „Datasette“ und war für den Commodore C64. Und mich würden jetzt Deine Programmierkünste interessieren ;-) (ehrlich)

  6. Hätte man sowas aufheben sollen? Ich hab alle Original-Disketten weggeschmissen, genauso wie die Recorder für diesen „PC“ den man noch an den TV anschließen mußte und seine Programme selbst geschrieben hat (hab ich übrigens gemacht — 1x:-) )

  7. Siehsde ich habe damals schon gewusst wie man PCs bedient und unter DOS gearbeitet ;-) Ne bei mir gings mit DOS 3.03 oder sowas los.

    Ich habe aber ein ORIGINAL Windows 1.01 (5 1/4 Zoll) auf Disketten zu Hause!

  8. Hey, ich habe anno 1986 auf Windows 2.0 mein Computerleben begonnen :-D

  9. Ich habs damals nicht angerührt und werde das auch heute tunlichst lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.