Mit der Dampfmaschine durch die Galaxis

Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Selbstverständlichkeit so genannte „seriöse“ Wissenschaftler Vermutungen anstellen, die vom heutigen Erkenntnisstand ausgehen und diesen als für in alle Ewigkeiten unumstößliches Gesetz darstellen. Schau mal hier:

Warum uns die Außerirdischen noch nicht gefunden haben. Und wir sie auch nicht, denn wir können uns ja nur mit lächerlichen Raumschiffchen durch den Weltraum bewegen. Und das wird auch immer so bleiben, punkt!

Mal ein Gegenbeispiel. Stell‘ Dir vor, im Jahre 1850 hättest Du jemandem gesagt: „ein Flugzeug namens ‚Concorde‘ wird einmal den Weltrekord für die schnellste Reise von London nach New York innehaben – 2 Stunden und 52 Minuten!“ und Dein Gegenüber hätte nur kopfschüttelnd geantwortet: „Das ist unmöglich, Du lügst! Dampfmaschinen werden niemals solche Geschwindigkeiten erreichen! Und alles andere wird es nie geben!“

Ja ja, so war es damals, und so ist die Argumentation heute noch… Vielen Dank an alle „seriösen“ Wissenschaftler, für die „nicht sein kann, was nicht sein darf“ und die nie verstehen werden, was ein Tellerrand ist und man eventuell darüber hinaus schauen könnte.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden