Manche Ideen brauchen eben Zeit

Wer kennt wenAls mich vor 2 Jahren mein Kollege M. weichgeklopft hatte und ich seine Einladung, mich bei Wer-Kennt-Wen (WKW) anzumelden, wahrgenommen hatte, kannte kaum einer dieses soziale Netzwerk. Wir Koblenzer waren die ersten, zumal die Gründer ja auch von hier kommen. Ich dachte anfangs nur: „Och nööö, nicht noch ein soziales Netzwerk, bitte! Nicht genug, dass ich bei deviantART, KOCommunity und Stayfriends angemeldet bin…jetzt auch noch DAS“. Aber es war eine gute Entscheidung, dass ich mich dort registriert habe.

Vor allem ist erwähnenswert, dass durch die Registrierung das Spam-Aufkommen in meinem E-Mail-Postfach nicht angestiegen ist, sprich: WKW vertickert die Angaben der Nutzer anscheinend nicht an Werbetreibende. Obwohl sie seit Neuestem 100%ig zu RTL Interactive gehören. Aber es wird immer wieder betont, dass sich dadurch am Konzept nichts ändern wird und alles kostenlos bleibt. Und den Jungs glaube ich das ausnahmsweise mal, denn sie haben bisher immer ihr Wort gehalten!

WKW ist in kurzer Zeit schnell gewachsen, und das Schöne und auch Besondere ist – meiner Meinung nach – dass in regelmäßigen Abständen riesengroße, schicke Parties  in gediegenem Ambiente zu echt fairen Preisen veranstaltet werden. Gerne mal im Palais in Koblenz, einer wirklich herausragenden Location. Und da hat man auch immer die Chance, die Gründer – Fabian und Patrick – persönlich zu treffen und mit ihnen ungezwungen ein Bierchen zu trinken und zu schnacken. Sehr sympathisch, das Ganze.

Nun aber zum Konzept: WKW ist ein Netzwerk für „normale“ Menschen, die sich untereinander kennen, also Kollegen, Nachbarn, Blogkollegen, Verwandte, ehemalige Schulkameraden etc. Man kann sich wie überall Nachrichten schreiben, hat ein Gästebuch eingebaut und ein „Mini-Blog“, kann Fotos hochladen und mit anderen Mitgliedern chatten. Das Wichtige und Interessante ist, dass es sich um eine Realnamen-Community handelt, man ist also mit seinem richtigen Namen unterwegs, den man bei der Registrierung angibt (nur Spackos melden sich mit irgendwelchen Müll-Namen an und hebeln so das Konzept vollständig aus). Deine Einträge werden übrigens nicht bei Google & Co. gefunden!

So hat man die Chance, lange verloren geglaubte Menschen wiederzufinden. Ihr glaubt nicht, wen ich dort alles wiedergetroffen habe! Alte Schulkameraden, Ex-Kollegen, meine halbe Firma, Ex-Freundinnen :-), mittlerweile auch Blogger usw.

Bis vor kurzer Zeit war WKW in der Blogosphäre keine Erwähnung wert, die Blogger richteten ihren Focus eher auf – das meiner Meinung nach viel zu sehr gehypte  – Facebook und XING, wenn’s um Business-Kontakte geht. Aber immer öfter wird WKW neuerdings in Blogs erwähnt. Denn bei mittlerweile 5,5 Mio. Mitgliedern kann man WKW nicht mehr übersehen, es gehört zu den großen deutschen Online-Communities (was allerdings vor ca. 2 Jahren noch vehement bezweifelt wurde) und die Reichweite ist mittlerweile enorm.

Wenn Du auch dabei sein und Leute wiederfinden willst, die Du schon für lange verschollen geglaubt hast, dann schreibe einen Kommentar. Ich habe ja Deine E-Mail-Adresse und schicke Dir dann eine Einladung, wenn Du das wünschst (WKW basiert auf gegenseitigen Einladungen). Oder Du schreibst mir, ob Du schon dabei bist, dann frage ich Dich bei WKW an, ob wir uns „kennen“, ok?

Sehen wir uns?

Auch Mitglieder aus AT und CH sind herzlich willkommen!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
11 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
DarkVamp

Also meine Rangfolge ist :

– Facebook
– WKW
– MySpace
– Lokalisten

:-)

Chikatze

ja, stimmt. so ist das immer noch. ;) bist du auch bei facebook oder meinVZ?

Chikatze

äääh… zu deinem wkw profil???

plerzelwupp

@Martin
hey, ich ich glaube, du hast den richtigen gefunden ;-)

Chikatze

bin auch dort, habe aber keine lust, denn eintrag 10mal nach dem link zu durchsuchen. nach 3mal habe ich ihn noch nicht entdeckt..

Walter

… hab auch eine einladung bekommen, bisher aber noch nicht reagiert …. mit xing und facebook hab ich eigentlich schon genug zu tun!

plerzelwupp

Das ist ja beruhigend. Denn wkw ist die einzige Community, bei der auch ich angemeldet bin. Dort hab ich alte Klassenkameraden und Studienkollegen wieder getroffen.