Krasse Werbung von Hornbach

Ich weiß nicht, ob Ihr den neuesten Hornbach-Spot schon kennt. Ich habe ihn eben beim Design Tagebuch gesehen und wollte Euch den auf keinen Fall vorenthalten. Es geht um einen Kollegen im Büro, der auf besonders beeindruckende Art von seinem Bauprojekt „erzählt“.

Manche mögen’s ein bißchen eklig finden, aber es ist mal eine ganz andere Idee. Ziemlich mutig.

Und jetzt: Film ab!

Na, wie ist Eure Meinung dazu?

Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

9 Kommentare

  1. Die Idee ist wirklich nicht schlecht, aber so richtig gefallen tut mit der Spot trotzdem nicht, da finde ich die mit dem Gartenweg besser.

  2. Grins… Jipijajajiopejeyh …

    Aber irgendwie kennt man das… mich begleiten auch mal menschen im Leben, bei Denen nur gewuirllte Scheisse rauskommt (wenn man das mal so sagen darf!)

  3. Naja was soll man dazu sagen:
    Mir gefällt die Werbung nicht.
    Geschmacklos usw.

  4. Im Vergleich zu den anderen Spots fällt dieser in seiner Gesamtwirkung irgendwie ein wenig ab. Dieses „Hornbach-Feeling“ stellt sich bei mir z.B. nicht wirklich ein. Aber da die Kreativabteilung sowieso immer sehr mutige und auch gerne mal provokante Spots produziert hat, kann man eine Fahrkarte bei zehn guten Clips durchaus verschmerzen.

    Bei den anderen Spots (gerade auch bei den älteren) war meiner Meinung immer ein klein wenig mehr böser Humor versteckt – man erinnere sich nur an den Köpfe abbeissenden Orca im Gartenteich oder das Rowdy ausspuckende Haus ^^

  5. Rein technisch ist es natürlich sehr aufwendig und klasse gemacht. Jedoch finde ich den Spot auch nicht besonders witzig. Die Auflösung (Pointe) blieb dann auch meines Erachtens aus – oder ich hab’s nicht richtig verstanden(?) Werde eins mit Deinem Projekt? Weil vorher mehr oder weniger „nur Müll“ herausgekommen ist?

    Nun gut – insgesamt hebt sie sich doch von vielen Standard-Werbungen ab, sodass ich letztlich eine 2-3 vergebe ;-)

  6. technisch sehr gut umgesetzt. Aber gefallen tut der mir nicht :(

  7. @Euch alle: Danke für Eure Meinung, die ja ganz schön auseinandergeht. Aber im Original-Artikel beim Designtagebuch (s. Link im Text) ist das auch nicht anders, er polarisiert die Zuschauer. Ich finde ihn einfach „anders“.

    Ach, so ganz nebenbei: der liebe Danyo hat noch einen ultraderben Spot zum Thema „Schlussverkauf“ in seinem Blog und außerdem noch die „Lamas mit Hüten“ (auch ein Videoclip). Beides nicht ganz ohne, ein wenig Splatter-Erfahrung sowie den Hang zu merkwürdigem Humor setze ich mal voraus. Schaut doch mal! (…wenn Ihr Euch das zutraut)

  8. Oha, den kannte ich noch gar nicht. Der wird bei uns in Österreich wohl noch nicht gespielt.
    Ich finde ihn von der Idee nichtmal so schlecht. Mal etwas Anderes.
    Obwohl die „Kotzerei“ sicher bei Vielen im Zielpuplikum nicht ankommt. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.