Kennt jemand noch „Afterworld“?

Also, in den 70ern wären die Serien und Kurzfilme, die ich Euch heute vorstelle, absolutes Hexenwerk gewesen! Da kannte man gerade mal „Raumschiff Enterprise“ und in Großbritannien „Doctor Who“, das war’s dann aber auch im Wesentlichen. Heutzutage ist man viel kreativer und so manche Serie – auch wenn sie oft nur im Internet verfügbar ist – bringt völlig neue Ideen mit. 3 tolle Exemplare stelle ich heute vor, die Euch vielleicht zum Nachdenken bringen, aber auf jeden Fall kurzweilig und interessant sind.


Afterworld

Das war die überaus interessante „stop-motion“-mäßig animierte Zeichentrickserie, die eine Zeitlang auf Pro.7 lief: Russell Schoemaker wurde plötzlich mit einer Welt konfrontiert, die nach dem Aufwachen im Hotelzimmer abgestorben war – Technik funktionierte nicht mehr, die meisten Menschen waren einfach weg! Viele Meilen von seiner Familie getrennt machte sich Russell auf, das Geheimnis zu ergründen, was mit der Welt passiert war, warum keine Technologie mehr funktioniert und warum die Menschheit bis auf wenige Exemplare ausgestorben ist. Und während der Reise zu seiner Familie merkt er, dass sich eine neue Weltordnung herausbildet und dass der besagte Vorfall wahrlich monströse Ursachen hatte.

Die Animation war gewöhnungsbedürftig, hatte aber ihren Charme. Auf jeden Fall war „Afterworld“ super-spannend und es ist schade, dass Russell zwar in der letzten Folge seine Heimat erreicht hat, aber die Geheimnisse, wie es zu dem Vorfall kam, nie geklärt wurden. Eine 5. Staffel wurde nie produziert…

Alle Folgen von Afterworld > bei MyVideo



Gemini Division

Der legitime Nachfolger von „Afterworld“ ist „Gemini Division“ – eine Real-Serie, die kryptisch anfängt und durchaus einen spannenden Eindruck macht. Ob und wann das Ganze von „Electric Farm“ (der Produktionsfirma) weiter produziert wird, weiß auch noch niemand.

Lasst Euch nicht von dem albernen Geschnatter von Rosario Dawson am Anfang des Videos abhalten. Danach wird’s spannend! Und die Musik ist göttlich – wer weiß, von wem das Lied ist..?

Channel von Electric Farm > bei YouTube



What’s in the box?

Ist es ein Viral zu einem Computerspiel oder ein Experimentalfilm? Keiner weiß es, aber es ist auf jeden Fall super-interessant und regt zum Nachdenken an. Man sieht Bilder aus einem Forschungslabor im Ausnahmezustand, Reagenzien-Flaschen rollen durch die Gegend, jemand entnimmt einen merkwürdigen Würfel aus einer Apparatur, dieser wiederum scheint eine Wirkung auf Wolken und Klima zu haben (man sieht eine Art Tornado) und dann beginnt die Flucht…

Gefilmt aus der Ego-Perspektive weiß eigentlich niemand, was es mit dem Ganzen auf sich hat. Hektische, verstörende Bilder irgendwo in Holland (!!), eine Jagd des Protagonisten mit einer Art „Bio-Polizei“ – also Herren in weißen Ganzkörperkondomen und Atemmasken – all‘ das ist spannend und rätselhaft.


Was haltet Ihr von „Internet-Mystery-Serien“ und -Filmen? Habt Ihr noch ein paar Geheimtipps? Und ganz wichtig: habt Ihr „Afterworld“ gesehen? Gut oder nicht? Und wie geht’s weiter?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Brent Friedman

I think the saying is „Happy as a lark“ but I get your point. ;)

Why doncha DM me on Twitter (@BFREE63) and I’ll give you my EFE email addy so you can send me the question when they’re ready.

Brent Friedman

Sure, Martin, I’d be happy to answer 7 questions for you. Bring it on!

Brent Friedman

Martin, the song in the GD trailer is a remix of the old Del Shannon song, „Gemini.“ Check it out here: http://www.youtube.com/watch?v=FNrxwcVvf_E

And yes, I do know the whole story of „Afterworld.“ We worked it out several years ago when we were developing the project. Someday I hope we’ll find the time to finish that story because it’s a pretty incredible ending. :)

Brent Friedman

Martin, thank you for the nice write-up on two of my series, „Afterworld“ and „Gemini Division.“ We have a 3rd series, „Valemont,“ which should be coming to your country soon through MTV. As for more episodes of „Afterworld,“ we really want to finish the story but have not had time. „Gemini Division“ was always conceived to end Anna’s story in 50 episodes, but the series itself may continue from the POV of Anna’s brother… solving the mystery of what happened to Anna. ;)

Brent Friedman
Co-Found, EFE