Kacken, kochen, Onlinespielen

Und das alles im eigenen, putzigen Ork-Kabuff. Klingt komisch? Ist aber so!

+++ Könnte ab jetzt ziemlich eklig werden. Möglichst nichts essen beim Weiterlesen +++


Mit witzigem Innenleben *kotz*

Der „WoW Pod“ ist eine eigene „Wohnung“ für WoW (World of Warcraft)-Spieler, so eine Art HighTech-Kabäuschen mit dem so genannten „Thron“, wo man beim Spielen auch seine Notdurft chemieklomäßig direkt vor Ort verrichten kann. Außerdem kann der „WoW Pod“ einfache Mahlzeiten zubereiten, z.B. „Crunchy Spider Surprise“ oder „Beer Basted Ribs“, die via Barcode automatisch per Scanner zwecks Ermittlung der Kochzeit erhitzt werden und *bling* nach X Minuten fertig sind. Dann wird das Spiel automatisch (!) vom System in den Pausenmodus geschaltet, man schlingt das Zeug ‚runter und der eigene WoW-Charakter hat dann auch was gegessen. Vollautomatisch.

So, Herrschaften, das stelle ich mir so vor: an irgendeinem Tag geht ein Gamer mit heruntergelassener Hose in den „WoW Pod“, startet das Spiel. Spielt 10 Stunden, bis er merkt, dass er mal muss. Ist ja kein Problem, einfach in den Sitz kacken. Das Spiel geht weiter. Eine Stunde später, wenn er fertig geschissen hat und immer noch da sitzt, wie er das Ding betreten hat, fällt ihm ein, dass er schon fast einem Kreislaufkollaps zu erliegen droht. Kein Thema, einfach auf dem Chemieklo sitzend mit der linken Hand (die rechte bedient ja die Maus) ein „Crunchy Spider Surprise“-Süppchen mitsamt Folie in ein Heizbad stecken, nach 4 Minuten ist das dann auch heiß, und nach dem Aufreißen der Folie wird zum Glück das Spiel in den PAUSE-Modus versetzt, sodass man einige Minuten Zeit hat, in all‘ diesem üblen Geruch, der mittlerweile im Kabuff herrscht, das Zeug ‚runterzuwürgen. Schmierige Verpackung einfach in den vorgesehenen Mülleimer schmeißen und PLAY. Praktisch, der Charakter hat jetzt auch sein Mittag-/Abend-/was-auch-immer-Essen hinter sich.

10 Stunden später. Nach nunmehr insgesamt 20 Stunden ist das Chemieklo voll, die letzten „Beer Basted Ribs“ sind im Magen gelandet. Aber das Spiel ist ja so spannend!!! Man will gar nicht mehr aufhören, zumal die Surround-Lautsprecher, die im Klo verbaut sind, so nett im Beckenbereich wummern! Doch dann, weitere 5 Stunden später, kommt der Schlaf…

Von außen sieht man nur einen bleichen Typen, der vom Klo gefallen ist, an dessen Hintern sich die Reste von…was auch immer abzeichnen, während der Monitor unentwegt flimmert, weil man es nicht mehr geschafft hat, das Game rechtzeitig zu beenden. Wenn der Gamer aufwacht, wird er merken, dass kein Essen mehr vorrätig ist und er wahrscheinlich verhungern muss, denn:

In dem Zustand kann man doch unmöglich ‚rausgehen!!!

So, das zur grandiosen Vision eines MIT-Studenten. Leute! Wie stumpf muss man sein, um auch nur annähernd auf so eine Idee zu kommen?! Ich bin selbst kein Gamer, nie gewesen, für mich ist schon Solitär eine Herausforderung, aber was geht in solchen Köpfen vor?! Ein Leben in einem kleinen HighTech-Chemieklo, das nur dazu dient, seinen Spieltrieb zu befriedigen und vor der realen Welt zu flüchten? Hallo?!?

Hier noch ein Video dazu. Der zuständige Student findet das jedenfalls total klasse. Bitte auf 0.40 Minuten vorspulen, der Anfang ist nur Geschwätz)


So, ich kann nicht mehr.

Und deshalb ist mir Eure Meinung wichtig. Wie findet Ihr es, dass man sich über sowas überhaupt Gedanken macht? Dass man sowas austüftelt? Ich bin gespannt, was Ihr dazu meint. Ich für meinen Teil kann nur sagen: pervers…

Und zum Schluss noch ein Zitat:

„Ganz zu Anfang muss ich Euch von meinem neuesten Raid erzählen, das war der Hammer! Erst legt ein Boon ein RBK hin, dann stieß ich auf eine leeching NPC, die mir mit ihrer unglaublichen Respawn Rate keine Zeit zum Reggen ließ, Items looten ging nich, meine Hit Points waren richtig down. Was soll ich sagen? Den Mana Reg konnte ich vergessen…“

Ach du scheiße…

[Quelle: winfuture.de]

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
9 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Steve

perfekt das würde den müllberg eines typischen wow-spielers auf einen halben m² reduzieren^^

Chikatze

Gruselalarm!!

Retronaut

Ich finde die Idee krank, aber irgendwie steh ich ja auf kranke Ideen^^
Aber darein setzen würde ich mich trotzdem nicht…

Silke

Herzchen, was heisst denn hier „auch so eine Gamerin“ o.O

Ich lieg am liebsten mit Läppi im Bett, machs mir gemütlich und spiele (und sammle Haustiere *gg*), das weisst du doch.
Und nochmal: Ich bin neidisch auf den Bildschirm! Den könnte man doch schön an die Decke hängen und sich dann gemütlich ins Bett legen und spielen oder TV gucken :-)

Chris von Cal....

Hm hier mal die Meinung eines Gamers :-D

Leute! Wie stumpf muss man sein, um auch nur annähernd auf so eine Idee zu kommen?! Ich bin selbst kein Blogger, nie gewesen, aber was geht in solchen Köpfen vor?! Ein Leben vor dem Monito, das nur dazu dient, seinen Schreibtrieb zu befriedigen und vor der realen Welt zu flüchten? Hallo?!?

Ok das WoW Klo is natürlich schon etwas krank, aber die frage sollte sein ob diese Idee auch ernst gemeint ist und ernst genommen werden sollte. ;-)

Silke

Also das ist krank! Leider sind genauso Typen Nahrung für diejenigen, die Spiele wie WoW und ihre Spieler runtermachen. Gott sei Dank gibt es ne ganze Menge normale Menschen die Spiele spielen.
Aber der Bildschirm gefällt mir :-P