In GB kann man keinen Twingo fahren

Unser kurzer Schottland-Urlaub geht ja in wenigen Tagen los, und so kam ich dann auch mal in die Puschen, um mich um die Scheinwerfer-Problematik zu kümmern.

Denn es ist ja so: Autoscheinwerfer sind in Kontinentaleuropa, wo bekanntermaßen rechts gefahren wird, so eingestellt, dass die Mitte der Fahrbahn weniger weit ausgeleuchtet ist als der Fahrbahnrand. Nennt sich „asymmetrisches Abblendlicht“ und dient dazu, dass man z.B. Fußgänger am Rand der Fahrbahn besser erkennt. Das sähe also von oben so aus (s. Fahrzeug 1):

Bei Linksverkehr gilt das natürlich anders herum; man würde sonst den Gegenverkehr blenden. Ich konnte mich erinnern, dass man in den 80ern solche dreieckigen Aufkleberchen auf die Scheinwerfer klebte, wenn man nach GB fuhr. Nach kurzem Nachforschen kam heraus, dass das sehr wohl noch Pflicht ist (ansonsten 200,- £ Strafe). Aber wie geht das heutzutage?

Es gibt Aufkleberchen namens „Eurolite“, die man beim ADAC für 9,95 € erstehen kann. Toll ist, dass die für meinen Twingo nur ab Baujahr 2007 angeboten werden. Meiner ist ein 2004er. Also fragen wir doch mal die, die sich damit auskennen sollten…

 

Mein Autohaus

Da können Sie gar nichts machen, die müssen manuell in der Werkstatt umgestellt werden. Aber das kostet…

 

Ein anderes Renault-Autohaus

Das ist gar nicht mehr nötig, nur noch wenn das Fahrzeug in GB verbleibt, also, wenn Sie es dahin verkaufen wollen. Dann müssen die kompletten Scheinwerfer ausgetauscht werden.

 

ADAC

Das geht ganz einfach mit einem Eurolite-Aufkleber. Ach, ich sehe gerade, geht ja nur ab Twingo-Modelljahr 2007. Tja, dann weiß ich auch nicht weiter. Fragen Sie doch mal Renault Deutschland.

 

Renault Deutschland

Das wissen wir auch nicht. Ihr Fahrzeug wurde ja schließlich für den deutschen Markt gebaut (!!!). Wie das in anderen Ländern ist, kann ich nicht sagen. Aber auf der Fähre können Sie die Aufkleber auch kaufen. Oder schauen Sie doch mal bei Google nach.Viel Glück!

 

Diese geballte Inkompetenz zieht mir die Hose aus und ich komme zu dem Schluss, dass man entweder Glück hat und auf der Fähre für ca. 50-200,- € einen winzigen Aufkleber erstehen kann oder mit einem Twingo, Bj. 2004, nicht im Vereinigten Königreich fahren darf. Vielleicht sollte ich das Licht ausschalten und Yve läuft mit einer Laterne vor dem Auto her oder wir stellen den Wagen ab, sobald die Dämmerung aufkommt. Aber mal im Ernst, das kann doch nicht die Lösung sein! Warum kann weder Autohaus A, B, der ADAC oder der Hersteller mir eine kurze Auskunft geben, was zu tun ist? Oder bin ich der erste Twingofahrer in Großbritannien?

Ich weiß nicht mehr weiter! Ich kann nur hoffen, dass ich auf der Fähre für erträgliches Geld bekomme, was ich suche. ansonsten sehe ich echt schwarz.

Oder könnt Ihr helfen?

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. …in der Tat haben wir auf unserer Tour durch GB keinen einzigen Twingo gesehen!!! Aber das Abkleben mittels Isolierband hat gut geklappt. Das Licht ist danach zimlich mau…aber irgendwie geht’s auch.

  2. Vielen Dank, liebe Katja. Ich habe mich allerdings so (s. unterer Absatz) entschieden, scheint die günstigste Option zu sein :-) Aber doof, dass selbst der Autohersteller keine Tipps kennt, wie man dem Problem begegnen kann…

    Also werde ich morgen in der Dämmerung vor einer Wand stehen und mit einem Pflaster meine Scheinwerfer abkleben – oh weia :-)

  3. Vielleicht hilft dir das weiter? Führt u.a. dort hin. Angeblich passt die Folie ziemlich universell. *Schultern zuck*

    Schönen Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.