„Ich habe AIDS…

…nicht vergessen.“

Mit diesen Worten und einer ziemlich nervenaufreibenden Pause zwischen den beiden Halbsätzen  (die  mit einem Komma dazwischen sogar einen ganz anderen Sinn ergeben!) machen anlässlich des Welt-AIDS-Tages, der gestern war, Herbert Knaup, Markus Kavka, Nova Meierhenrich, Katia Saalfrank und Pascal Hens darauf aufmerksam, dass diese tödliche Krankheit immer noch nicht bekämpft werden kann.

Weder gibt es eine Schutzimpfung noch eine Heilung. Wohl aber eine Therapie, die ca. 20.000 € pro Jahr pro Person kostet. Damit kann die Lebenserwartung auf nur 10 Jahre weniger als bei einem gesunden – also nicht-infizierten Menschen – gesteigert werden.

Es ist eine Therapie mit sog. Virostatika, also Virenmedikamenten, möglich. Die oftmals heftige Nebenwirkungen haben. Einfach deswegen, weil die Forschung noch immer nicht so weit ist, um hochwirksame Medikamente gegen Viren zu entwickeln, sondern mit „Trial-and-Error“-Therapien versucht, dagegen anzukämpfen. Eine Impfung gibt es auch nicht, weil das HI-Virus sich nicht wie andere Viren verhält.

Also, nehmt bitte das Thema HIV ernst, falls Ihr potenziell betroffen seid. Danke.

(Besagte o.g. Herrschaften haben übrigens im wirklichen Leben KEIN AIDS…)

Danke an RETROPA für den Tipp mit der Kampagne.

Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Kommentare

  1. Und dann hört man, (obwohl durch Medien usw. Aidsaufgeklärt) dass immer mehr Männer wieder ohne Kondom verhüten. Im Gegensatz vor 5 Jahren ist die Zahl des ungeschützen Verkehrs wieder angestiegen. Traurig – einfach nur traurig!!!!

  2. Anlässlich des Weltaidstages??? HEE du solltest mal bissl besser lesen, die Kampagne stammt aus dem Frühjahr 2008

    • @Jan: Hallo erstmal.

      Der WElt-AIDS-Tag ist jedes Jahr am 01.12. und der Spot wurde anlässlich des WElt-AIDS-Tages am 01.12.2008 veröffentlicht. S. auch hier.

      Sollten sich Retropa und ich uns trotzdem irgendwie vertan haben, bitten wir natürlich um Entschuldigung…aber was zählt: es wird auf AIDS aufmerksam gemacht, Datum hin oder her.

  3. Hee Welt-aids-tag.de sind andere Spots
    Die Spots sind von http://www.vergissaidsnicht.de – von Regenbogen e.V. eine private Organisation. Die Weltaidstag Kampagne der BZGA kann diesen Spots bei weitem nicht das wassser reichen :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.