GEZ auf Pro7 und ein interessanter Twitterer

Gestern staunte ich nicht schlecht, als ich auf Pro7 – bekanntermaßen ein privater TV-Sender – im Werbeblock einen Spot für die GEZ sah. Das ist ja die Gebühreneintreibezentrale für die Programme des öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und TV-Programms in Deutschland. Aber warum werben die auf Pro7?! Habe ich da irgendwas verpasst? Dass ÖR- und private Sender ab und an auf „Kuschelkurs“ gehen, wenn’s denn unbedingt sein muss, ist ja mittlerweile OK. Aber dass das so weit gehen muss, dass den Zusehern von privaten Sendern schon die „Vorteile“ der GEZ nähergebracht werden sollen, finde ich…nun, äußerst bizarr.

  • Wie könnt Ihr Euch das erklären? Warum ist das so?
  • Hat ‚Pro7 Sat.1‘ die öffentlich-rechtlichen Sender aufgekauft?
  • Ist eine Weltverschwörung im Gange, von der ich nichts weiß?

Außerdem habe ich seit heute einen recht interessanten Follower auf Twitter, nämlich eine Rechtsanwaltskanzlei. Ob ich mir Gedanken machen sollte? RatgeberRecht haben sich auf Fälle von Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht etc. spezialisiert und sind im Übrigen sehr interessante Twitterer mit vielen aktuellen Urteilen und handfesten Tipps. Aber warum folgen mir die Jungs auf Twitter?

Hallo, liebe Macher von RatgeberRecht, warum seid Ihr auf mich aufmerksam geworden? Ich bin einfach nur interessiert, was Euer Aufsehen geweckt hat. Nicht, dass ich irgendwo einen bösen Markenverstoß oder sonstige Dinge begangen habe, derer ich mir gar nicht bewusst bin…

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Mensch, als rechtschaffener Gebührenzahler gehen mir dir „Machenschaften“ der GEZ tierisch auf den Keks. So etwas penetrantes – ich krieg schon fast Verfolgungswahn.
    Ich hab mit meiner Freundin einen gemeinsamen Haushalt. GEZ läuft auf sie, Auto auf mich. Jetzt wollen die unbedingt, dass ich x-Formulare ausfülle, die Freundin abmelde und mich anmelden soll, damit „es stimmt“. Ansonsten müsste ich für das Auto xtra zahlen. Nun kommen schon Drohbriefe – mensch … ich muss das irgendwann machen. So etwas ärgerliches aber auch.

  2. Darf die GEZ nicht da werben wo sie will? Ich mein, die Öffentlichrechtlichen empfängt man ja auf jeden Fall, also muss auch jeder zahlen. Auch diejenigen, die die Privaten kucken.

  3. Die GEZ-Werbung bei den Privaten ist kein „Deutscher“ Einzelfall. Auch ich war vor kurzem sehr verwundert, als ich im Österreich-Werbefenster von Pro 7 eine GIS-Werbung sah (=GEZ). Anscheinend möchte man auch die Privatfernseh-Zuseher erreichen. Denn GIS und GEZ zahlt man ja auch dann, wenn man keine Öffentlich Rechtlichen Sender sieht.

  4. @Moni: Klar gibt’s Werbung en masse bei ÖR-Sendern – ich frage mich echt, warum die noch GEZ-Gebühren verlangen… Aber merkwürdig ist es schon, dass sie die Privaten auch „missbrauchen“. Geht so vollkommen am Konzept vorbei.

    Thema Twitter: mir folgen seit heute 3 Neue; sie nennen sich „ebaydeutschland“, noch was anderes mit ebay und einer mit „Kleinanziegen“ im Namen. So langsam wundere ich mich :-D

  5. gibt’s bei den öffentlich-rechtlichen Sendern überhaupt Werbung? naja, ich vermute mal, dass die GEZ sich einfach ausgerechnet hat, dass die Mehrheit der Leute eben die privaten Sender guckt, ergo da die Trefferquote höher ist. aber schon ne Frechheit, dass der Verein 1.) noch Werbung für sich macht und 2.) die von meinen Gebühren bezahlt wird. wo ich eh noch net mal ARD und co. gucke.

    @ Twitter: frag lieber nicht, wie Follower zu dir kommen. bei manchen möchte ich es gar nicht wissen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.