Ein schönes Sideboard

Eben bei IKEAs Neuigkeiten gesehen, gefällt mir sehr gut, weil absolut innovativ:

Das Tolle ist, dass klare, kubistische Formen (Türen und Schubladen) mit barockem Schnörkel kombiniert wurden, ohne dass das albern aussieht. Dazu kommt die einheitliche Farbgestaltung, die sehr beruhigend wirkt. Ich könnte mir das in einer alten Villa vorstellen, die Stuckdecken hat, aber auch HighTech-Designermöbel. Für 299,- EUR nicht überteuert; ein Designerladen hätte sicher einen Fantasiepreis dafür verlangt, also > 1200,- EUR oder sowas.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
kieselstern

Joa, klasse. – Termin, hm, Mail sollte Dich gerade erreicht haben.

Loftmaster M

Griffe braucht das Teil nicht, denn man öffnet die Türen, indem man leicht dagegendrückt (dann kommen sie ein Stück raus und man kann sie öffnen) und durch Zudrücken wieder schließt. Hübsch, oder?

Und zu IKEA fahre ich gerne mit Dir. Wie war denn der Termin heute?

kieselstern

Keine Griffe? Sonst sehr schön, wo´s passt – z.B. im Grauen Loft? IKEA ruft auch mich…folgst Du dem Ruf gemeinsam mit mir?