Ein Jahr neigt sich dem Ende zu

Und ich möchte es nicht missen, meine persönliche Meinung kundzutun. Diesmal in Form von Stichworten und sehr privaten Statements.

> Arbeit

Ich wurde am 31.3.2009 arbeitslos, weil mein damaliger Arbeitgeber sich dazu entschieden hat, aufgrund der „Wirtschaftskrise“ keine befristeten Verträge zu verlängern. Leider hatte ich einen… Seit September 2009 habe ich glücklicherweise einen neuen Arbeitgeber.

> Liebe

Ja, ich habe eine neue Liebe gefunden, Yve. Mit ihr habe ich viele schöne Momente erlebt und wir sind glücklich darüber, uns gefunden zu haben. Mit Yve habe ich 2 Kinder bekommen, nämlich Michelle und Niklas, die mir sehr viel bedeuten.

> Urlaub

Dieses Jahr waren wir – Yve, die Kinder und ich – in Holland und haben uns wirklich gut entspannt. Es war sehr interessant und wir haben viele neue Eindrücke gewonnen. Ein toller Urlaub!

>Freunde

Die habe ich total vernachlässigt, und das tut mir sehr Leid! Ich war oft zu faul zum Telefonieren und zu faul, sie zu besuchen. Bitte seht mir das nach. Es war ein merkwürdiges Jahr für mich.

> Katze

Meus ist gestorben! Meine geliebte Katze, die in den letzten Jahren bei meiner Mutter lebte, ist im Sommer gestorben. RIP, Meus. Wir alle haben Dich sehr, sehr gerne gehabt.

> Psycho

Mein bester Freund erkrankte Anfang des Jahres aus heiterem Himmel an einer schweren psychischen Erkrankung, die noch lange nicht ausgestanden ist. Ich habe viel Zeit mit ihm verbracht und wünsche mir, dass er irgendwann mit diesem Handicap leben kann…denn heilen kann man die Krankheit nicht.

> Geld

Immer wieder am Rande des Abgrunds, jedenfalls seit September 2009. Kein Wunder, Arbeitslosigkeit und ein momentan geringes Gehalt fordern ihren Tribut.

> Wohnung

So toll das Ganze 2008 angefangen hat, so sehr ist es im Sande verlaufen: meine Theke, meine Wohnträume, meine Küche. 2010 gehe ich das wieder an.

> Feuerwerk

Tolle Sache, und auch ich werde am 31.12. wieder ein mittelschweres Höllenfeuer entfachen. Auf dass es alle Dämonen des vergangenen Jahres austreibt und würdevoll die „10er-Jahre“ einläutet.

> Weltgeschehen

Obama ist der mächtigste Mann der Welt und hat bisher nicht viel erreicht. Die Schweinegrippe war eine Lachnummer, im Irak und in Afghanistan ist noch immer kein Frieden, eine Air France-Maschine ist ungeklärt im Meer verschwunden, wir haben eine neue Regierung, und und und… Also der übliche Wahnsinn, den ein durchschnittliches Jahr bereit hält.

> Auto

TÜV ist überfällig, neue Reifen sind angesagt, aber das ist alles so teuer. Mal sehen, wie ich das hinkriege.

> Alter

Am 11. Januar werde ich 41 – ich habe ein kleines Problem damit, denn ich fühle mich nicht so. Ist das nun gut oder schlecht? Auf jeden Fall gibt es diesmal keine Feier, denn 41 ist nicht unbedingt ein Alter, das man feiern muss. Also, Leute, Party gibt’s diesmal nicht.

> Mutter

Meine Mutter wird 75. Ich mag sie sehr, aber ich merke auch, wie sie langsam alt wird, was mir total Leid tut. Sie sieht nicht aus wie 75, aber sie fängt an, zu resignieren und abzubauen. Ich versuche sie aufzubauen, wo es nur geht. Denn ich bin ihr einziger Sohn und einen Partner hat sie nicht.

> Blog

Auch 2010 werde ich wieder viel schreiben, denn mein Loft 75 ist für mich eine Möglichkeit, kreativ zu sein und das zu tun, was ich schon immer wollte: zu schreiben, einen schön verpackten Mehrwert anzubieten und mich designtechnisch auszutoben. Und das ein oder andere Lächeln auf die Gesichter meiner Besucher zu zaubern. Ich hoffe, es gelingt mir und meinen Co-Autoren.

> Prokrastination

Ich glaube nicht, dass ich sie 2010 loswerde. Es handelt sich um „Aufschieberitis“ und ich leide schon seit ewigen Zeiten darunter. Man arrangiert sich irgendwie…

> Wünsche

Einen guten Job behalten, Geld, meinen persönlichen Frieden finden, Freude, Sonne, Wärme und versuchen, mir nicht untreu zu werden.



Ich wünsche allen Lesern und Leserinnen des Loft 75 einen guten Start in ein neues Jahrzehnt. Die „Nuller-Jahre“ sind passé und wir haben uns ein tolles neues Jahr verdient. Ohne Sorgen und mit viel Freude.

Ich wünsche Euch alles Gute! Euer Martin.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Yvonne

Mhm, wie darf man das denn jetzt verstehen, Ralf?
Das hört sich ja gerade so an „Danke, dass Ihr Euch seiner erbarmt habt“. Lach, eigentlich kann Martin einem ja irgendwie leid tun, dass er sich mit uns rumschlagen muss ;-) Nicht dass ich damit sagen will, dass wir schwierig oder so sind, aber ich denke schon, dass es eine Umstellung ist, auf einmal zwei doch recht willensstarke kleine Menschen um sich zu haben :-)
Euch auch ein frohes Neues Jahr und ganz, ganz viel Spaß und Freude mit Eva. Aber wenn ich so die Bilder auf Facebook sehe, mache ich mir da keine Gedanken … :-)

DarkVamp

Danke für die teilweise aufklärenden Wort damit auch die armen vernachlässigten Freunde wissen was so in Deinem Leben los ist.

Ich wünsche dir aber ein bessers Jahr 2010 und das Du weiterhin NICHT MEHR ALLEINE (danke an die 3 !) durch Leben kommen wirst.

Frohes Neues Jahr !

Chikatze

Euch auch ein frohes neues Jahr! :)

Yvonne

Michelle bemängelt, dass Du Kira nicht erwähnt hast. Schließlich hättest Du ja nicht nur mit der Freundin (also mit mir, grins)zwei Kinder sondern auch eine Katze bekommen. „Sie lebt ja schließlich auch in unserer Familie“.