Ein interessantes Interview-Stöckchen

Was „Stöckchen“, also das gegenseitige Beantworten von Fragen angeht, ist die „ernsthafte“ Blog-Gemeinde ja sehr gespalten. Ich nicht, denn ich habe ein nettes aufgefangen und gar kein Problem damit. Have fun! Auch, wenn’s kindisch sein sollte – ich bin eben ein großes Kind 😀




1. Was dachtest du zuerst, als du heute morgen in den Spiegel gesehen hast?
Ich habe erst heute Mittag in den Spiegel geschaut. Und da dachte ich mir nichts dabei. Außer, dass meine letzte Rasur schon ein paar Tage her ist…

2. Wie viel Geld besitzt du momentan?
Im Portemonnaie ca. 15 Euro. Auf dem Konto erheblich mehr, zu meiner Freude.

3. Nenne ein Wort, das sich auf “Schlüssel” reimt!
Brüssel

4. Lieblingsplanet?
Pluto. Der Ärmste ist ja kein Planet mehr seit letztem Jahr. Also habe ich ihn besonders gerne, den Kleinen.

5. Wer ist die vierte Person auf der Liste für verpasste Anrufe in deinem Handy
Mein Freund und Ex-Kollege Ulf.

6. Was ist dein Handyklingelton?
„Mysterious Times“ von Sash. Aber nur bei den guten Freunden.

7. Was für ein Shirt trägst du gerade?
Ein rotes T-Shirt und eine schwarze Strickjacke drüber, weils es arschkalt ist.

8. Was liegt direkt vor dir?
Mein Telefon.

9. Nenne eine Person, die dir spontan einfällt!
Martina R.

10. Ist dein Zimmer hell oder dunkel eingerichtet?
Dunkel.

11. Trägst du gerade Nagellack?
Ja, schwarzen an Händen und Füßen – mitsamt Ringen überall und Nail-Art und dem anderen Klimbim 😀

12. Was hast du um Mitternacht gemacht?
Ich war im Netz und habe Blogs kommentiert und Musik gehört.

13. Was steht in der letzten SMS, die du bekommen hast?
„Ihr simyo-Guthaben beträgt weniger als 5,- Euro“.

14. Wie ist Deine Hausnummer?
102

15. Welche Wörter benutzt du oft?
Nun, vielleicht, dann, irgendwie, „das geht ja gaar nicht!“

16. Wer hat dir zuletzt gesagt, dass er dich liebt?
Dass man mich „liebt“? Ist eine Zeitlang her. Dass man mich gerne mag: noch eben 🙂

17. Was war das letzte pelzige Ding, was du angefasst hast?
Die heftig miauende Katze der Nachbarn. Die wollte einfach nur reingelassen werden. Und sie miaut so herzerweichend, das kann einem echt leid tun.

18. Wie viele Drogen hast du in den letzten 3 Tagen zu dir genommen?
Oh, extrem viele. Einige Bier, zu viele Zigaretten, Senseo-Kaffee, bis der Arzt kommt.

19. Zitiere den Refrain des Songs, den du gerade hörst/gerade gehört hast!
„Kelly watch the stars“ Mehr Refrain hat das Lied nicht.

20. Das beste Alter, was du bis jetzt erlebt hast?
25-30

21. Dein schlimmster Feind?
Prokrastination, Nordkorea und die GEMA.

22. Was ist dein Desktophintergrundbild?
Eine unendliche Fläche von bunten, leuchtenden Punkten auf einer gefalteten Oberfläche, die wie eine virtuelle Hügellandschaft aussieht. Rechtsklick und „Speichern unter…“, wenn es Dir gefällt.

vista_grid

23. Was war das letzte, was du zu einer Person gesagt hast?
„Wir sehen uns morgen, bis dann, tschö“.

24. Wenn du die Wahl hättest, zwischen fliegen können und eine Million Euro, was würdest du nehmen?
Fliegen ist cool – die Million wäre aber auch nett, aber ich bevorzuge das Fliegen.

25. Magst du jemanden?
Ach ja! Ich wünsche mir, dass eine bestimmte Person endlich mal peilt, dass sie nicht alleine auf der Welt ist und erkennt, dass sie Freunde hat, wenn sie nur will. Und ich wäre ganz sicher ihr bester Freund, wie ich es schon mal war.

26. Welchen Song hörst du gerade?

„Napalm Love“ von Air




Das Stöckchen kann gerne von jedem beantwortet werden, der mag. Aber jetzt sind wir wieder seriös 😀 . And now to something completely different…

[via Majeres und Retropa]

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
8 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Spielkind

wieder was gelernt mit dem Planeten oder diesem Objekt. danke
Das mit der Freundin ist aber doof, der geschützte Post ist doch auch schon ne weile her. Gar keine Veränderung? Nicht mal ne ganz kleine?

LG

Spielkind

Ich drücke Dir die Daumen bei Frage 25!

Warum ist denn Pluto seit letztem Jahr kein Planet mehr? Hab ich da ne GalileoFolge verpasst? 😉

Aquii

Oh, Simyo hatte ich auch mal. Hier muss noch irgendwo die Karte rumfliegen.

DarkVamp

Ich finde diese Art von „Kettenbriefen“ cool weil es halt keine „Schicks weiter damit Du Glück hast bla bla bla“ Varianten sind lol

Habs auf meinem Blog auch mal beantwortet
http://www.darkvamp.de/2009/%e2%80%9cstockchen%e2%80%9d-sind-doch-cool-oder/