DSL 6000 und warum es anfangs nicht ging

Da ich das Upgrade auf „Call & Surf Comfort“ gemacht habe, weil ich damit unter dem Strich monatlich 10,- € spare, aber 3mal schneller im Internet unterwegs sein kann (DSL 6000 statt 2000) und zusätzlich eine Telefonflat habe, fieberte ich natürlich dem Tag der Anschaltung – dem 11.06. – entgegen.

Abends also in’s Netz, Bandbreite über wieistmeineip.de gemessen: DSL 3000. Also war ein Anruf bei der Telekom nötig, die mir nachts um 0.00 Uhr bestätigten, dass der Anschluss erst in ca. 1/2 Stunde auf DSL 6000 hochgeschraubt wird. Kein Problem 🙂

1/2 Stunde und auch wesentlich später kam ich nur auf DSL 3000, zweifelte schon an meinem Router (T-Sinus DSL 154 basic), dem Netz, der Telekom und dem Rest der Welt. Also beschloss ich, mal die Freak-Foren aufzusuchen, wo lichtscheue Netzwerker nichts anderes tun, als solche Probleme zu lösen.

Zunächst die gute Nachricht: mein Router kann mit DSL 6000 umgehen.
Dann die schlechte: es kann an verschiedenen Dingen liegen, warum das im Einzelfall nicht klappt – einem Forumsteilnehmer hat die Telekom sogar den Garten umgegraben, um Leitungsmessungen durchzuführen. Ohne Erfolg.

Um mir das Umgraben sparen zu müssen, habe ich also weitergeforscht, und siehe da: es ist ein Problem, wenn die sog. RWIN (ein Parameter, den ich an dieser Stelle nicht näher erkläre), die in Windows eingestellt ist, zu niedrig eingestellt ist. Die lässt sich komfortabel mit einem Tool namens TCPOptimizer erhöhen. Das lädt man ‚runter, startet es, hakt ein paar Optionen an und startet den Rechner neu.

Und was soll ich sagen: jetzt habe ich DSL 6000 anliegen!!! So blöd es klingt, es war wirklich nur ein Parameter in Windows, der das verhindert hat. Den Freaks im Forum sei dank! Aber da muss man erstmal drauf kommen…

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
DarkVamp

Wenn ich nun Mitleid mit allen Windows Usern dieses Planeten haben müsste käme ich wohl aus dem Tal der Tränen nie mehr nach Hause 🙂

Sybilla

Ich hab 16000 :-D. Habs grade mal getestet. Irgendwie konnte ich mich auch dünn dran erinnern, dass der Erzeuger da vor nicht gar allzu langer Zeit irgendwas umgestellt hat.
Nun hoffen wir mal, dass morgen früh der Telekom-Techniker auf Zack ist und alles wieder hinbiegt ;-).
Grüße an Jule und Jessy *gg*

Chikatze

Genau, da muß man erstmal drauf kommen…! Oje!!