Die irre Welt des David Lynch

Mashed In PlasticDavid Lynch, amerikanischer Regisseur, einigen von Euch bekannt durch die Fernsehserie „Twin Peaks“, die Spielfilme „Dune – der Wüstenplanet“, „Blue Velvet“ oder „Lost Highway“, dreht eher Filme der seltsamen Art. Seltsam deshalb, weil sie oft beunruhigend wirken, surreal, bisweilen unverständlich oder im Laufe der Zeit (im Fall von „Twin Peaks“) immer mysteriöser und absonderlicher werden.

Nichts für jeden, Popcornkino auf gar keinen Fall, aber auch nichts für Cineasten, die Kleinkunstfilme schätzen. Eigentlich eine ganz eigene Sorte von Filmen.

Ein britisch-amerikanisch-australisches Projekt namens Mashed in Plastic hat schon seit längerer Zeit eine bemerkenswerte Seite im Netz, auf der man u.a. einen völlig abgedrehten, innovativen Riesen-Soundtrack kostenlos herunterladen kann. Dieser besteht nicht aus einzelnen Liedern, sondern ist ein großes Gesamtkunstwerk aus allen möglichen musikalischen Eindrücken. Nennen wir es mal ein Konzeptalbum. Man braucht Muße, um in die Musik ‚reinzukommen, aber dann fegt es einen förmlich vom Sitz. Tipp: Kopfhörer auf, eine Flasche Wein entkorken, warten bis es dunkel wird und abtauchen in die irre Welt des David Lynch. Wahrlich ein Trip in eine andere Welt!

Die komplette CD „Mashed in Plastic“ mitsamt Cover kann hier heruntergeladen werden. Und zur Einstimmung, wenn Ihr noch keinen blassen Schimmer haben solltet, wie David Lynchs Welt aussieht, gibt’s hier ein kleines Video. Allerdings eher eines von der ruhigen Sorte, fast schon romantisch. Alle anderen Videos – auch die extremen – gibt’s auf dem Youtube-Kanal von „Mashed in Plastic“.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.