Die 030-200 und ihre Mission

Na, kennt Ihr die Lesercharts? Das ist eine ziemlich gute Liste deutschsprachiger Weblogs und man trägt sich da selbst ein. Gemessen werden die Abonnentenzahlen anhand der Daten, die Feedburner für jedes Blog, das dort registriert ist, liefert. Weil die Zahl der Abonnenten zeigt, wie viele treue Besucher eine Seite hat. Denn: wer abonniert, bleibt.

030-200. Wir sind für Euch da!Und da gibt es die – meiner Meinung nach – recht interessante Gruppe derer, die zwischen 30 und 200 Feed-Abonnenten haben. Also die so genannten „B-Blogs“. Weblogs, die nicht nur aus „WTF-Content“ und „awesome“ und „SEO“, „supercute“, mediengeilem Zeug und Web 2.0-Hype bestehen, sondern die kleinen, netten Blogs von umme Ecke, die oft keine speziellen Inhalte haben, sondern querbeet alles verwursteln, was ihnen so in den Sinn kommt. Und das macht uns aus, und darum lest Ihr bei mir und den vielen anderen Weblogs in der Kategorie ‚030-200‘ mit:

  • Wir sind der Mittelstand der Blogosphäre (bah, wie ich dieses Wort hasse – klingt so nach DOTCOM-Blase und Medienhype) und haben die Themen, die Euch zum Schmunzeln bringen, zum Nachdenken oder auch manchmal…zum Weiterzappen. Auch das gehört eben dazu, es kann ja nicht jeder Artikel WTF sein.
  • Wir sind die netten Leute, die sich nicht ausschließlich um Krempel kümmern, den man eh‘ im Web aufstöbern kann (YouTube-Videos, witzige Bilder etc.). Aber auch. Manchmal muss das sein. Aber nicht zu oft. Alles andere ist charmant-persönlich und wirklich interessant, aus der eigenen Sicht verfasst.
  • Wir recyclen nur selten abgelutschte Themen, sondern berichten über die kleinen Tücken des Lebens. Und was uns im Web so begegnet.
  • Präsentieren teilweise völlig abgedrehten Inhalt mit Ideen, die sicherlich oft am Kneipentresen entstanden sind.
  • Beschäftigen uns mit den (Un)zulänglichkeiten unseres zumeist genutzten Autorensystems, nämlich WordPress. Ein Thema ohne Ende!
  • Nehmen gerne mal an Stöckchen teil, an Blogparaden und Aktionen von anderen Bloggern. Ohne uns zu schämen, versteht sich.
  • Schreiben Filmkritiken und Buchrezensionen, ohne einen professionellen Anspruch zu haben. Weil’s eben Spaß macht, seine Erfahrungen zu teilen.
  • Wir nehmen uns Zeit für jeden von Euch, indem wir versuchen, auf die Kommentare einzugehen, sie zu beantworten und uns über jede neue Person zu freuen, die den Weg zu uns gefunden hat. Und mit der Gestaltung unserer Seiten allen das Leben so schön, komfortabel und einfach wie möglich zu machen. Wir geben uns einfach Mühe mit jedem, der vorbei schaut!
  • Wir sind keine anonymen, mediengeilen Kommerzblogger. Sondern Leute, die neben ihrem normalen Leben gerne auch unsere Freunde und Bekannten im Web willkommen heißen. Und dabei virtuelles und reales Leben zu einem bunten Cocktail vermischen. Wir sind richtige Menschen!

Schaut doch mal in die Lesercharts. Wenn Ihr ein Weblog habt, dann tragt Euch doch ein – kostet nichts und bereichert das Leben im Web ungemein. Und wenn Euch das Logo (oben links), das ich im Schweiße meines Angesichts erstellt habe, gefällt, dann bindet es einfach bei Euch auf der Seite, in Eurem Magazin oder Weblog ein. Kost‘ nix und zeigt, dass Ihr zu der sympathischen Gruppe der ‚030-200‘ gehört, die man immer wieder gerne bei einer guten Tasse Kaffee  liest und mit denen man auch mal gerne eine Fete feiert.

Die 030-200 versorgen Euch immer mit spannenden Themen – denn wir sind die Helden, die Euch den Alltag versüßen!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
ruediger

Wer brauch Charts, wen man sich auf seinem Blog wohl fühlt? Sicher ist es dennoch schön und anspornend, wenn Betrieb im Blog ist. Deine Umschreibungen der 30-200 finde ich sehr ansprechend, doch uns Normalblogger deswegen gleich als Helden zu bezeichnen? Diese Blogger machen die Nachbarschaft spannend und zugleich interessant zu erkunden. Das reicht. Sich mit Plätzen in irgendeiner Liste zu messen ist es nicht wert.

Chikatze

@hartmut: boh, du hast 6 leser mehr als ich! ;) *neid*

Chikatze

@hartmut: man kann in wordpress sehen, wieviele leute den feed abonniert haben? hä? wo denn? hab ich nie gesehen!
@martin: oh! :) danke für den hinweis. ;)

Chikatze

lesercharts? hmmm… kann man da irgendwie sehen, ob man schon eingetragen ist? ich weiß das nicht mehr. wenn, wüßte ich gerne mal, wo ich stehe…
zu den rss-abos… ich wunder mich, daß dich nur so wenige abonniert haben. wie kann das sein?

Hartmut

Das Problem ist, dass ich kein Freund von Feedburner bin und nie sein werde. Warum auch, weil WordPress einfach seine eigene RSS-Feed-Engine hat und ich keinen Zweit-Dienst benötige, um meine Feeds anzubieten (und auch zu zählen).

Damit entfällt leider mein Profil bei den Lesercharts. Schade eigentlich…
Und nun gehöre ich aktuell mit 258 Feedlesern auch nicht mehr zu der Gruppe, die Dein Banner mit Würde tragen würden. Das einzige, was mich verbindet, ist, dass meine Vorwahl hier in Berlin mit 030 beginnt :-)

Wie auch immer, ich denke Deine „Aktion“ ist ja auch nicht so bierernst gemeint und daher freue ich mich, dass Du zu mir und ich zu Dir in unsere Blogs gefunden haben.
LG Hartmut