CommentRelation – ermittele die Beliebheit Deiner Artikel

Gestern bin ich bei NastorSeriesSix auf einen interessanten Artikel gestoßen: Lösungen für die Kommentararmut. Und beim Kommentieren eben dieses Artikels hatte ich eine Idee.

Geht es Euch auch so? Ihr schreibt etwas, macht Euch Mühe oder auch nicht, es gehen x Kommentare ein oder auch keiner und Ihr wisst einfach nicht, woran es liegt. Es ist keine Regelmäßigkeit erkennbar. Obwohl der Artikel vielleicht schon 50 mal gelesen wurde, habt Ihr 0 Kommentare. Oder der Artikel wurde erst 13 mal gelesen, aber Ihr habt schon 5 Kommentare! Irgendwie passt das nicht zusammen und Ihr fragt Euch, warum das so ist.

Theorie

  • es gibt Artikel, die man einfach gerne liest, aber man nicht das Bedürfnis hat, dazu etwas zu sagen
  • und es gibt Artikel, die einen geradezu herausfordern, einen Kommentar abzugeben, weil die dort vertretene Meinung einen „reizt“
  • wenn das Verhältnis zwischen Lesungen und Kommentaren ausgewogen ist, dann hat man etwas Interessantes geschrieben UND zum Kommentieren gereizt
  • zu guter Letzt gibt es auch Artikel, die niemanden interessieren

Daraus folgt ein Verhältnis zwischen Lesungen und Kommentaren:


Berechnung

Somit ist die CommentRelation (CR) einfach ein Verhältnis zwischen den Lesungen (100%) und den Kommentaren (x%, gerundet, 2 Nachkommastellen).

Beispiel

  • Bei 70 Lesungen und 2 Kommentaren ergibt sich eine CR von 2,85
  • Bei 20 Lesungen und 5 Kommentaren ergibt sich eine CR von 25,00
  • Bei 5.000 Lesungen und 1 Kommentar ergibt sich eine CR von 0,02

Das bedeutet, dass eine höhere Zahl eine bessere CommentRelation darstellt, also der Artikel offensichtlich beliebter ist, weil er von mehr Personen kommentiert wurde. Das wiederum deutet darauf hin, dass das Interesse am Artikel recht groß ist, wenn viele Personen das Bedürfnis hatten, nicht nur aufgrund der Überschrift den Artikel zu lesen, sondern er anscheinend auch so interessant war, dass man sich dazu hinreißen ließ, ihn zu kommentieren.

Somit kann die Beliebtheit des Artikels direkt aus der CommentRelation abgeleitet werden und Ihr erhaltet einen Hinweis darauf, welche Artikel als langweilig empfunden werden oder welche Artikel sogar zum Kommentieren „reizen“. Demnach könnt Ihr ungefähr abschätzen, was der Leser als interessant empfindet und was nicht. Und jeder Blogger will doch den Leser möglichst gut unterhalten, denke ich.

Bei der Berechnung – die übrigens mitsamt der Idee komplett auf meinem Mist gewachsen ist – werden die eigenen Kommentare, also die Antworten auf Kommentare, ebenfalls mit einbezogen. Warum? Weil sie die Diskussion am Laufen halten und somit Bestandteil des Kommentarthreads sind. Ohne die eigenen Diskussionsbeiträge würde vielleicht so manche Diskussion im Sande verlaufen, weil die Kommentatoren das Gefühl hätten, sie würden nicht ernst genommen.

Und jetzt die Fragen aller Fragen™

  • Was kann man an der Berechnung verbessern? Was ist z.B. mit einem Artikel, der 1mal gelesen wurde und von einem Bekannten 1mal kommentiert wurde? Dann hätte man eine CR von 100, was ja nicht der Wirklichkeit entspricht. Wie kann man diese Unschärfe rausrechnen? (UPDATE: s. Kommentare)
  • Was haltet Ihr von der Idee an sich? Klingt das alles logisch und bringt das überhaupt was? Bedenkt, dass es sich um eine Methode handelt, die nackte Zahlen ausgibt, ähnlich dem PageRank von Google. Nicht mehr und nicht weniger.

Vielen Dank für Eure konstruktiven Beiträge – mal sehen, was sich daraus entwickeln lässt. Oder ob das vielleicht schon jemand vor mir erfunden hat :-)

P.S.: Zwei klasse Plugins zum Zählen der Lesungen eines Artikels findet Ihr hier und hier.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Wau da hast Du Dir aber echt Mühe gemacht mit diesem Artikel!
    Hochachtung, nur ich kann Dir leider nicht helfen,
    da kenne ich mich noch zu wenig aus *schäm*
    LG Gertrude

  2. Julia, das stimmt, da muss man noch ein bißchen dran basteln. Ich denke, die CR mit einer Nachkommastelle wäre schon mal eine gute Idee. Und dann noch eine Abfrage WENN Lesungen <5 UND Kommentare >1 DANN CR=N.B. (nicht bestimmbar). Eine Zahl würde ich dann nicht nennen, weil der Wert nicht zufällig berechnet werden kann.

    Wäre das eine Idee? Wenn Du noch mehr Vorschläge hast, dann immer munter her damit :-) Vielleicht kann man die Idee ja wirklich ausbauen und zu einem sinnvollen Werkzeug zur Beurteilung von Artikeln machen.

    Zum Plugin: ja, stimmt, mein Fehler, ich benutze WP-Postviews, aber das von Frank ist auch prima. Ich habe jetzt beide im Artikel verlinkt.

  3. Die Idee prinzipiell finde ich gut, doch du hast auch schon die Schwachstelle angesprochen. Allerdings könnte man einen Filter setzen, dass erst am 5x angeschaut berechnet wird. Und wenn auf ganze Zahlen gerundet wird, ist es bei vielgelesenen Beiträgen schlecht. Mein meistgelesener Beitrag (> 20 Tsd Views) hat nur 9 Kommentare, dh eine CR von 0.

    PS: das verlinkte Plugin zählt Kommentare, nicht Views. Dafür gibt es PostReadCounter von Frank Bültge:
    http://bueltge.de/wp-sayfa-sayac-de-counter-fuer-beitraege-gelesen-plugin/83/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.