Bullshit-Hobbys

Ich trinke gerne mal einen, rauche gerne eine gute Zigarette, schreibe ein bißchen Blog und lebe ansonsten ganz locker vor mich hin. Andere tun das anscheinend nicht, denn sie machen folgendes:

Klingt ganz schön aktiv und modern, vernünftig und ausgeglichen, nach einem Internet-Pionier von Anfang an (er ist 27), der business-mäßig up-to-date ist und ziemlich effizient lebt. Der sein persönliches „Return-on-Investment“ schon lange hat und einen tollen BMI sowieso. Und wahrscheinlich auch einen BMW.

Ich frage mich nun: muss ich ab sofort biken, klettern und slack-line (was zum Teufel ist das?!) machen und evtl. noch gesund leben, nicht rauchen und eine vernünftige Lebenseinstellung haben? Ich weiß es nicht. Und selbst wenn ich es tun müsste, würde ich es nicht machen. Ehrenwort!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Martin, wer fragt bekommt auch eine Antwort ;-)
    Und außerdem hast Du ja sonst den Part inne, umgekehrt ist also mal eine nette Abwechslung.

  2. Ja, ich rauche – und es schmeckt sogar :-) Dir auch einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr, liebe Nila.

  3. Ähm du rauchst?? tztztztz lol
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

  4. @Yvonne: Klugscheißerlein… :-)

  5. Du mußt,irgendwann im Frühjahr wird geklettert. Isa und ich haben da mal was ausgemacht. Ich hab es Dir nur noch nicht gesagt, hehe
    Vielleicht sollten wir dann auch mal mit dem slacken anfangen?

    Slack-Line ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen, bei der man auf einem Schlauchband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist.
    Die Anforderungen des Slackens an den Sportler sind ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination; dadurch eignet es sich sehr gut als Zusatztraining für Sportarten wie Klettern, Skifahren, Kampfsport, Reiten, Voltigieren, Longboarding und andere Sportarten, die ein gutes Gleichgewichtsgefühl voraussetzen.

Schreibe einen Kommentar zu Nila Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.