BLOGPARADE: Show me your Host!

Webspace4allJens hat zu einer Blogparade eingeladen, an der ich gerne teilnehmen möchte, weil mir das Thema am Herzen liegt und ich sehr gerne auf meinen wirklich fairen Hoster aufmerksam mache, der zum Top-Preis prima Pakete schnürt.

Bei wem liegt der Webspace, auf welchem euer Blog gehostet ist?

Bei Webspace4all. Das ist ein kleiner, aber feiner Webhoster aus Warendorf/NRW, bei dem ich mittlerweile 3 Domains angemeldet habe. Der Eigentümer, Patrick, ist ein total netter Typ, den ich auch im Social Network meines Vertrauenes hinzugefügt habe und der immer wieder hilfsbereit und kompetent ist. Einfach ein prima Kontakt mit einem klasse Hoster! Und wenn’s mal Fragen oder Probleme geben sollte, wird schnell und unbürokratisch geholfen.

Für welche Art Hosting habt ihr euch entschieden (Webspace, vServer, Root-Server)?

Ganz klassischer Webspace mit 2 GB Webspace und – ganz klasse! – unbegrenztem Traffic. Ich nutze das SpaceX 2.0-Paket für 3,- € monatlich. Somit sind die Kosten überschaubar und die Leistung ist hervorragend. Schaut doch mal:

  • 2.000 MB Webspace
  • Traffic-Flat
  • 1 de-Domain inkl.
  • HTML, PHP5, CGI/Perl
  • 10 MySQL-Datenbanken
  • 25 Pop3/IMAP-Postfächer
  • 100 eMail-Adressen
  • 50 Subdomains
  • 5 zusätzliche FTP-Accounts
  • eigene php.ini (z.B. safe_mode)

Also das Optimale für „normale“ Blogbetreiber. Da braucht man oft keinen Server und anderen Schnickschnack (wer einem das auf „Teufel-komm-raus“ empfehlen will, ist in meinen Augen sowieso nicht seriös – zumal ein Server das Vielfache eines normalen Webspace kostet).

Warum?

Weil die Leistung stimmt. Support, Preis und Geschwindigkeit sind wirklich gut.

Welche Vorteile bietet dein Angebot/Hoster?

Es sind viele, auf individuelle Wünsche abgestimmte Hosting-Pakete erhältlich – da ist für jeden was dabei und vor allem auch zu kleinen Preisen. Die Konfiguration des Webspace ist gut gelöst (Confixx), der Kundenbereich, in dem man seine Einstellungen verwalten kann, ist übersichtlich. Das Dateimanagement läuft sauber über FTP.

Welche Nachteile bietet dein Angebot/Hoster?

Ich kenne keine. Manche Angebote sind aupreispflichtig, aber man muss sie nicht wahrnehmen, wenn man nicht möchte. Ich habe mich für die htaccess-Erweiterung entschieden für einen einmaligen, kleinen Betrag (< 5 €). Ansonsten ist die Aufpreisliste sehr übersichtlich, das meiste ist im gebuchten Paket enthalten.

Wieviel bezahlst du monatlich für dein Hosting?

3 € pro Monat. Für die gebotene Leistung unschlagbar, finde ich. Preiswerter kann man eine eigene Seite mit allen erforderlichen Features kaum betreiben.

Warum diese Lobhudelei?

Weil ich gerne Dienstleister empfehle, die ihren Job 100% gut machen. Punkt.

Über Martin

Ich bin der Chefredakteur des Loft 75, dem "Magazin für das 21. Jahrhundert im Stil der 70er". Geboren 1969 in einem kleinen Ort im "Welterbe Oberes Mittelrheintal", somit > 40 Jahre alt und gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert und besitze auf jeden Fall eine kreative Ader, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und jetzt wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

8 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach gibts definitiv keinen besseren Hoster wie

    All-Inklusive http://all-inkl.com/

    Sie sind :

    – sehr günstig (2-10€ je nach Leistung)
    – hoch professionell
    – 24h per Mail zu erreichen und reagieren SOFORT und IMMER freundlich
    – in 3 Jahren bisher NIE einen Ausfall
    – sie sind klein und unabhängig
    – in diversen unabhängigen Foren auf Platz1 gewählt

    Ich habe 5 Hoster vorher durch aber die sind echt unschlagbar!

  2. Ich würde mal sagen, die meisten zahlen für ihr Bloghosting so zwischen 3 und 5 Euro (für ein Standard-Hosting).

    Habe übrigens deinen Beitrag in meinem verlinkt (http://www.top-ding.de/blogparade/die-webhosting-blogparade/). Ist der Trackback im Spam gelandet, oder kam hier gar keiner an?

  3. Ralf, bei den Hostern gibt es viele schwarze Schafe und auch viele, die sehr gut sind. Ich meine, wenn man mal ’seinen‘ Hoster gefunden hat, mit dem man zufrieden ist, ist das eine prima Sache. Der Artikel ist ja auch nur im Rahmen einer Blogparade und soll Tipps geben, deswegen ist es doch prima, wenn hier schon 2 gute Hoster empfohlen werden :-)

    @Top-Ding: Hey, erstmal herzlich willkommen hier :-) Dein Trackback ist leider gar nicht angekommen… (WP-Trackbackproblem wahrscheinlich oder so was).

    Ja, viele zahlen sicher zwischen 3 und 5 Euro, aber ich habe jetzt auch von einigen Fällen gelesen, wo sich die Leute Dedicated Server angemietet haben, obwohl das für ein Blog ganz sicher in den meisten Fällen Unfug ist. Zumal man sich um so ein Ding sicherheitstechnisch etc. auch selbst kümmern muss.

  4. Ich habe den Vorteil, dass mein Hoster ein guter Freund von mir ist. Das Blog liegt auf seinem Server und er kümmert sich zusätzlich als mein Admin um alle meine technischen Probleme, Sorgen und Wünsche… Ich brauche weder WordPress zu aktualisieren, noch muss ich mich um irgendwelche Plugins oder sowas kümmern. Zum Glück, denn sonst hätte ich gar kein Blog, glaube ich. *gg*

    WP scheint mit Trackbacks wohl tatsächlich nicht klarzukommen, denn ich kriege beispielsweise seit Eeeeeewigkeiten die gleichen vier Trackbacks angezeigt. Hierbei handelt es sich um Monate alte, teilweise sogar Jahre alte Trackbacks (vom 02.01.2007 zum Beispiel) … Also, falls irgendjemand auf einen meiner Blogbeiträge verlinken sollte, werde ich es wohl erst in zwei Jahren erfahren – falls WordPress jemals die Trackbackliste aktualisiert… ;-)

  5. Liebe Sara, so schwierig ist das gar nicht mit WordPress, auch nicht, wenn man alles selbst machen muss ;-) Aber Du hast echt Glück, dass sich jemand drum kümmert, das macht das Leben doch einfacher. Allerdings frickele ich gerne, demnach finde ich es auch spannend, mich mit WP auseinander zu setzen.

    Und zum Thema Trackbacks: schau mal hier nach, der Tipp ist Gold wert! Seitdem bekomme ich auch wieder Trackbacks. Denn ich hatte auch Dein Problem. Jetzt isses gelöst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.