Bilder, Fussmassage und Cheerio

Gestern wars mal wieder soweit, Martin und ich haben uns nen schönen Abend gemacht.
Da ich ein schönes Bild für unsere Juso-HP brauche, hab ich unseren Starfotografen gebeten sich mal an das Unmögliche zu begeben. Und er hats toll gemacht, ganz lieben Dank *freu*. Ich mag das Bild, das ich mir rausgesucht habe und finde es wirklich gut. Wir waren an der Löhnberger Mühle in Niederlahnstein und haben da um die Wette fotografiert (ok, bis ich meine Batterien an den besseren Knipser abgegeben hab ;-) ).


Dann gings weiter im Programm… Einen schönen 2 GB USB-Stick beim Media-Markt (rot, wie es sich gehört) erstanden, damit ich endlich da ausgerüstet bin und noch in der Galleria vorbei und eine wunderschöne Handysocke mit Totenköpfen gekauft (die geile Thermoskanne war mir dann mit 21,90 Euro doch zu teuer und nen Toaster mit Totenkopf brauch ich dann wirklich nicht… hab schliesslich einen, auch wenn er nicht so stylish ist). Beim Aldi noch für den DVD-Abend eingedeckt und dann folgte ein Ritual, das sich anscheinend irgendwie eingebürgert hat… Kötbullar bei Ikea… Irgendwie landen wir doch immer da… Danach gings jedenfalls zu Martin heim zwecks DVDs gucken und sich einen schönen Abend machen.
Als erstes gucken wir meinen mitgebrachten „Ratatouille„. Remy die süsse Ratte mit der knuffigen Nase… Nein was is das für ein geiler Film…
Dann wollen wir eigentlich „Chihiros Reise ins Zauberland“ gucken… aber das doofe Laufwerk nimmt die DVD nicht an :-(. Blöder Kopierschutz. Da schauen wir halt „Flash Gordon„. Was für ein Film… wieviele Polyester mussten dafür sterben??? So typisch 80er *gg*, aber trotzdem ein schöner Film mit dem Helden, der seine Angebetete rettet und nebenbei noch die Welt *seufz*. Dazu gibts meine versprochene Fussmassage… SCHÖÖÖÖN. Sowas von entspannend, ich werd mich da gerne mal wieder verwöhnen lassen in der Zukunft *ganzliebguck*. Also der Herr Schuppan kann nicht nur schön fotografieren, auch das hat er drauf ;-).
Auf einmal kommt mir die Idee: Hey ich hab doch Läppi mit, vielleicht kann man den an Martins Compi stöpseln und die DVD von Chihiro läuft darauf? Also gehts los:
Läppi an, DVD rein, JAAAAA er nimmt sie an!!! Läppi zu Compi und Bildschirmkabel an Läppi und zum besseren Hörerlebnis noch an die Anlage anschliessen. Was für ein Bild! 2 Bildschirme, massenhaft Knabberzeugs und alkoholisches Allerlei und „Chihiros Reise ins Zauberland, oder wie die Synchronsprecherin Sydonie von Krosigk so schön sagt: „Cheerio und ihr Freund Akku“ :-D. Ein wirklich toller Film und die Musik ist echt schön… Ich bin ganz begeistert, aber auch allmählich ziemlich müdzilla… ist ja auch mittlerweile schon halb 5 oder so…
Wir hören noch etwas Musik zum einschläfern und nach anderthalb Flaschen Wein (in meinem Fall) und einigen Flaschen Zischke (in Martins Fall) und einer gemeinsam geleerten Flasche Baileys, vom Boden geklaubten Mon Chéri, Trauben (ohne Kerne, trotzdem nichts für unseren Traubenkern-Traumatisierten) und Käse (wieder mal *gg*) gehts irgendwann zwischen halb 6 und 6 in die Heia zum Träumen. Wieder mal ein wunderschöner Abend (Nacht) und die Zielvorgabe wurde erreicht :-D.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Bewerte ihn jetzt!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass mich wissen, was ich verbessern kann!

Was kann ich verbessern?

Willst Du benachrichtigt werden, wenn es neue Artikel gibt? Abonniere den Newsletter!

Dieser Service ist DSGVO-konform - Deine E-Mail-Adresse wird zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit abmelden. Den Link dazu findest Du in jedem Newsletter, den Du erhältst. Die Datenschutzerklärung findest Du rechts in der Sidebar.

Über Martin

Ich bin und war es immer, der Chefredakteur des alten und des neuen Loft 75, dem illustrierten Magazin aus dem 21. Jahrhundert. Geboren 1969 in einem kleinen Ort im Welterbe Oberes Mittelrheintal und somit gebürtiger Rheinland-Pfälzer. Ich habe mich bereits 1987 für Computer interessiert, bin stets kreativ und reduziere Dinge auf das Wesentliche, schreibe gerne und interessiere mich für Design, Einrichten, Internet, Kochen, Blogging und alles, was außergewöhnlich ist und außergewöhnlich gut aussieht. Privat wohnte ich in Koblenz am Rhein - in dem besagten Loft, das keins ist. Und seit einigen Jahren wohne ich im Bergischen Land. Ich freue mich, wenn Du dieses Magazin magst - lesen wir voneinander..?
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare laden
Silke

Eingestellt? Da müssen wir aber nochmal über die Bezahlung reden ;-)

HAL9000

Sehr schöner Bericht, meine Liebe! Es hat sich also gelohnt, Dich als Ghostwriterin einzustellen :-) Wir sind schon ein recht gutes Borg-Kollektiv, denke ich.

Cheerio, Chihiro